Therapieangebote

Meine Einzeltherapieangebote richten sich an Kinder Jugendliche und junge Erwachsene, im Alter von 0 - 21 Jahren, sowie an deren Eltern im Rahmen der begleiten Psychotherapie der Bezugspersonen, deren einziger Sinn die Förderung der Einzeltherapie ist.
Ab dem 16. Lebensjahr können Jugendliche unabhängig von ihren Eltern Therapie nachfragen.

Therapieformen und Therapiedauer
Inhaltlich biete ich ausschließlich Einzeltherapie in Form tiefenpsychologisch fundierter oder psychoanalytischer Psychotherapie an. Je nach Problematik kann eine Kurzzeittherapie (25 Stunden) über maximal ein halbes Jahr notwendig sein. Im wesentlichen führe ich Langzeittherapien durch, deren Dauer 1,5 bis 3 Jahre beträgt.


Therapiegründe - Symptomatik
Ich behandle grundsätzlich alle Formen seelischer und psychosomatischer Art, z.B.:

  • psychosomatische Beschwerden oder Anspannungszustände, die sich in Kopf- oder Bauchschmerzen, Schläfstörungen, Asthma oder Neurodermitis, Nägelkauen oder Tics äußern
  • Verhaltens- oder Gefühlsprobleme bei angeborenen oder erworbenen körperlichen Behinderungen
  • Einnässen, Einkoten
  • Essstörungen wie Magersucht, Fettsucht oder Bulimie
  • besonders aggressives Verhalten, Unruhe und Unkonzentriertheit, Neigung zu Unfällen, aber auch Depression, Antriebsarmut, Zurückgezogenheit, Ängste
  • dissoziales Verhalten wie Stehlen, Lügen, Weglaufen
  • selbstverletzendes Verhalten durch Ritzen, Schneiden, etc.
  • Lern- und Arbeitsstörungen
  • Verhaltens- oder Gefühlsprobleme nach Scheidung, Trennung oder Tod

Diagnostik
In den diagnostischen Stunden versuche ich mit meinem Patienten und seinen Eltern einen ersten Zugang zu der sich hinter den Symptomen verbergenden innerseelischen Problematik zu finden. Symptome werden von mir als Zeichen der Seele verstanden, die den Weg zur besonderen seelischen Problematik jedes einzelnen weisen. Meine Aufgabe ist hier im Prinzip die eines Wegbegleiters und Übersetzers. Am Ende der Diagnostik erweist sich, ob eine Therapie angezeigt ist und ob sie gemeinsam durchgeführt werden kann. Dazu ist schon in dieser diagnostischen Phase der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen dem Patienten und mir notwendig, damit jedes Kind, jeder Jugendliche (und seine Eltern) sich ausreichend sicher fühlen kann, um sich auf eine Therapie einzulassen.
In bezug auf alles in diesem diagnostischen Prozeß oder in der Therapie mitgeteilte besteht strengste Schweigepflicht.

Therapieverlauf
Der Therapieverlauf ist bei jedem Menschen so unterschiedlich wie seine Lebensgeschichte. Ich biete neben dem therapeutischen Gespräch verschiedene Spiel- oder Kreativmaterialien an, mit deren Hilfe wir zusammen Zugang zum besonderen Anliegen meiner Patienten finden und in Kontakt kommen können. Die hier angebotenen Therapieformen verlaufen nach keinem vorbestimmten Plan, sie folgen einzig der Seelenbewegung jedes Patienten und begleiten sie.

Kosten
Sobald eine Therapie angezeigt ist, wird sie nach einem entsprechenden Antragsverfahren von allen Krankenkassen und den allermeisten privaten Krankenversicherungen voll übernommen. Für die Vorgespräche/Diagnostik gilt dasselbe.

Sprechstunde
Ausschließlich nach telefonischer, oder schriftlicher Vereinbarung.

mehr Informationen:

Angaben nach §12TDG:
Dipl. Päd. Michael May, analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Deutschland

Psychotherapeutenkammer NRW, Willstätterstrasse 10, 40549 Düsseldorf

Berufsordnung

 

Attachments:
Download this file (Berufsordnung_20080425.pdf)Berufsordnung[Berufsordnung]2182 kB
Download this file (VAKJP.pdf)VAKJP[VAKJP]78 kB